13.10.2017

Schafft die Kuratoren ab!

„Kuratieren ist undemokratisch, autoritär und korrupt“ schreibt Stefan Heidenreich in seinem provokanten Artikel „Schafft die Kuratoren ab!“ in der Wochenzeitung DIE ZEIT  vom 22. Juni 2017. Der Autor hinterfragt die Bedeutung von Kuratoren und propagiert ein demokratisches Auswahlverfahren von Kunst. Braucht der Kunstbetrieb tatsächlich Kuratorinnen und Kuratoren? Und wie könnte eine Demokratisierung von Ausstellungen aussehen? Diese Fragen diskutieren Stefan Heidenreich (Autor, Kultur- und Medienwissenschaftler, Universität Köln),  René Zechlin (Direktor Wilhelm-Hack-Museum), Christin Müller (Kuratorin Biennale für aktuelle Fotografie), Fabian Burstein (Leiter Kulturbüro) , Margret Eicher (Künstlerin) und Simone Demandt (Künstlerin und Stellvertretende Vorsitzende des Künstlerbundes Baden-Württemberg)
Moderation: Robert Montoto, Kulturbüro Metropolregion Rhein-Neckar

In Kooperation mit dem Wilhelm-Hack-Museum.
Eine Veranstaltung im Rahmen der Biennale für aktuelle Fotografie.

Ort: Kulturzentrum dasHaus | Dôme

Einlass: 18:30 Uhr

Preis: EINTRITT FREI

Datum: / 19:00 bis 21:00 Uhr